Die Brombeeren sind reif

Dieses Jahr ist speziell. Eigentlich dachte ich, dass die Brombeeren nichts werden. Das kalte Wetter im Mai und Juni bescherte eine sehr späte Blüte und einen späten Fruchtansatz, so dass schon klar war, dass die Früchte erst spät reifen werden. Im Juli dann die schweren Hagel. Die ersten Früchte, die schon ein wenig grösser waren und auf dem Weg reif zu werden, gingen in die Notreife. Sie waren aber beschädigt und sind nur zum Teil ausgereift.

Aber siehe da, die Brombeere ist zuverlässig. Die kleinen grünen Früchte sind unbeschädigt und nun Mitte August tropfen die Büsche förmlich von Brombeeren.

Mein Einmach-Herz freut sich. Was ich damit mache?

Brombeer Kompott

Ich rechne pro kg Früchte ca. 200 g Zucker und 1l Wasser.

  • Früchte gut waschen.
  • Warmes Wasser & Zucker mischen
  • Früchte dicht in 500 ml Gläser schichten mit dem Zuckerwasser übergiessen.
  • Danach 30 min im Wecktopf bei 90-100°C pasteurisieren.

Dieses Grundrezept könnte verfeinert werden z.B. mit Vanille.

Ich mag aber den puren Geschmack der Brombeeren im Winter, z.B. zum Vanille-Glace oder über Pfannkuchen.

Der Saft ergibt dann einen köstlichen Sirup.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: